Karolin Buckl

mit Hand und Liebe selbstgemacht

Guten-Morgen-Muffins

Ein leckerer und gesunder Muffin, wunderbar auf dem Frühstückstisch am Ostersonntag. Frisch gebacken hat er eine verlockende Knusperschicht. Die feinen Möhren und die kleinen Apfelstückchen sorgen sogar noch am nächsten Tag für genug Saftigkeit.

Zutaten für 12 Muffins:

80 g gemahlene Haselnüsse
175 g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Prise Zimtpulver
200 g Möhren
1 kleiner Apfel
2 Eier (Größe L)
110 g Rohrohrzucker
90 g Sonnenblumenöl

Blech für 12 Muffins
12 (kleine) Papierförmchen für das Muffinblech
eventuell Haselnüsse oder andere Nüsse für die Deko

Guten Morgen Muffin 1

Guten Morgen Muffin 2

Zubereitung:

Schritt 1

Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Gemahlene Haselnüsse bei mittlerer Hitze trocken in der Pfanne anrösten, bis sie leicht Farbe annehmen und duften, dann abkühlen lassen. Mehl, Backpulver, Salz und Zimt in einer Schüssel vermischen. Die Möhren waschen (falls nötig schälen), putzen und fein reiben. Den Apfel vierteln, entkernen, schälen und fein stifteln.

Schritt 2

Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen.
Eier, Rohrzucker und Öl mit den Schneebesen des Handrührgeräts schaumig schlagen (2-3 Minuten), dann gemahlene Haselnüsse, geriebene Möhren (inklusive ausgetretenem Saft) und den Apfel unterrühren, zum Schluss das Mehl zugeben. Jetzt nur so lange weiterrühren, bis alle Zutaten eben vermengt sind.

Schritt 3

Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Mit Hilfe von zwei Esslöffeln bis knapp unter den Rand mit Teig füllen, mit den groben Haselnussstückchen bestreuen. Im Ofen 30-35 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis die Muffins schön aufgegangen sind und ein wenig Farbe angenommen haben.

Guten Morgen Muffin 3
Dieses Rezept ist aus dem wunderbaren Buch von Nicole Stich „Delicious days“. Sie nimmt allerdings 150g braunen Rohrzucker, 100g Öl und wahrscheinlich Weizenmehl.