Karolin Buckl

mit Hand und Liebe selbstgemacht

Marmorkuchen

Zutaten für ca. 16 Stücke:
300g weiche Butter
275g Zucker
10g  Vanillezucker
1 El echter Jamaica-Rum
1 Prise Salz
5 Eier
375g Mehl
4 TL Backpulver
etwa 3 EL Milch
20g Kakaopulver
20 g Zucker
2 EL Milch

etwas Puderzucker zum BestäubenMarmorkuchen

Zubereitung:

1 Den Backofen auf 180° C (Umluft: 160° C) vorheizen. Eine Springform oder eine Gugelhupfform) einfetten, mit Semmelbröseln ausstreuen und kalt stellen.

2 Die Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren. Die Eier einzeln nach und nach (je etwa 1/2 Minute) unterrühren, solange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Den Rum mit unterrühren. Das mit Backpulver gemischte und gesiebte Mehl abwechselnd mit der Milch unterrühren.

3 Etwa 2/3 des Teiges in der vorbereiteten Backform verteilen. Unter den restlichen Teig 20 g Kakao, 20 g Zucker und 2-3 EL Milch rühren und auf dem hellen Teig verteilen. Mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen, so dass ein Marmormuster entsteht. In den vorgeheizten Backofen schieben und etwa 60 Minuten backen..

4 Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und etwa 10 Minuten in der Form ruhen lassen, erst dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.